Schollenrollen, aufgebettet

28 Jul

Picassa hatte heute auf dem Wochenmarkt fangfrische Schollenfilets ergattert. Schnell war die Idee bei ihr geboren: Schollenrollen, aufgebettet.

Die Schollenfilets wurden mit Dijonsenf und frischem Kren gefüllt und dann eingerollt. Dann die Speckwürfel angebraten und mit Weißwein abgelöscht, in diesem Sud wurden dann die Schollenrollen gargezogen.

Beim Salat ging’s bunt zur Sache: Gekochte Kartoffeln, Radieschen und Gurkenstückchen. Das Dressing bestand aus Teilen des Schollensuds mit Speck, Olivenöl, Weißweinessig, Pfeffer und ein bisschen Zucker. Fertig!

Advertisements

Eine Antwort to “Schollenrollen, aufgebettet”

  1. chezuli Juli 29, 2011 um 18:18 #

    schöne Idee.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: