Archiv | August, 2011

Der röhrende Platzhirsch in der Barceloneta

27 Aug

Es gibt ja Läden, die sind so, wie sie immer waren. Einer, der das Woche für Woche unterstreicht, ist „Can Ganassa“ – mitten in der Barceloneta. Hier findet man wenige Touristen, dafür viele Einheimische, die die lokale Küche schätzen. An diesem Sonntag der Renner: Conejo con Caracoles (Kaninchen mit Schnecken, Foto).

Es ist noch einer dieser echten Familienbetriebe, wo man sich während der „heißen“ Bestellzeiten gerne mit aller Inbrunst an die Gurgel geht, aber danach mit Tränen in den Augen und dem Rotwein in der Hand in die Arme fällt. Alles geht hier seinen gewohnten Gang – seit Jahrzehnten. Was hier immer läuft, das ist ehrliche Hausmannskost. Deswegen ist die Hütte auch immer voll!

Wer draußen sitzt, hat es ein wenig luftiger. Wer an der Barra steht, bekommt sehr schnell mit, wo hier der Hammer hängt. Allerdings: Leise gibt es woanders…

Can Ganassa
Pza. Barceloneta 6
Barcelona
www.canganassa.com

Können diese Augen lügen?

21 Aug

Kitchen Guerilla: Wichtig is‘ aufm Tisch!

21 Aug

Zwei Namen hinter einer grandiosen Idee: Olaf Deharde und Koral Elci sind die Hamburger „Kitchen Guerilla“. Das ganze wieso, weshalb und warum, kann man hier lesen.

Jetzt zur Sache: Die beiden Helden tischten im Klippkroog auf, fünf Gänge in Weckgläsern. Coole Sache, toller Geschmack: Kunterbunte Mischung mehrerer Zucchini-Arten (mit Essig abgelöscht), eine Ceviche von Jakobsmuscheln mit gehobeltem Fenchel, Büffelmozzarella mit gegrillten Bergpfirsichen, Lammragout mit Kartoffel-Sellerie-Püree und Estragon-Vanilleeis mit einem Mörder-Schoko-Kuchen.

Um das alles so richtig rund zu machen, gab es Weine von deutschen Winzern dazu. Praktischerweise waren die Herren des Weinbergs auch persönlich dabei. Ein echter Treffer: „Blutsbruder“ vom Weingut Karl May, eine süffige Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Regent und Cabernet Cubin. Und dass die Jungs etwas von Marketing verstehen, glaubt man gerne: Das „Blutsbruder“-Logo gab’s als Spaßtattoo zum Schoppen gratis dazu.

Hasta la victoria siempre!

www.kitchenguerilla.com

Ciudad de México – Capital en Movimiento

14 Aug

 

Una producción del Fondo Mixto de promoción turística de la Ciudad de México producido por AZOTEA POST

Co DIRECCIÓN: LUIS MANDOKI, MARIANA RODRÍGUEZ
Co FOTOGRAFÍA: ALBERTO ANAYA, ESTEBAN ARRANGOIZ
FOTOGRAFÍA ADICIONAL: ADOLFO DAVILA
Co EDICIÓN: MARIANA RODRÍGUEZ, YOAME ESCAMILLA
MÚSICA: ALEJANDRO CASTAÑOS

Alto Relevo – An Ode to the Douro and Wine

14 Aug

Die wunderbare Welt der (spanischen) Würste

11 Aug

Barcelonas bescheidene Königin der Muscheln

9 Aug

„El Rey de la Gamba“ war gestern…

Eine belebte Ecke im eher vornehmen Barrio nahe der Avinguda Diagonal. Praktische Tische und bequeme Stühle stehen vor der Tür, alles sehr in Orange gehalten. Überhaupt scheint es hier sehr unaufgeregt und beschaulich zuzugehen. Doch das täuscht: Exakt an dieser Kreuzung  schlägt Barcelonas Herz für kulinarische Muscheljäger. Und spätestens ab 22 Uhr beginnt hier jeden Abend der Kampf um die besten Tische…

Die Karte ist so übersichtlich wie genial: Hauptsächlich gibt es gedämpfte Muscheln in vielen Varianten – mit Zwiebeln und Knoblauch, mit Basilikum, selbst mit einer Salsa Mexicana kann man sie bei „La Muscleria“ bestellen. Die Jungs werden auf Bestellung frisch in der Küche auf den Herd gestellt, dazu gibt es handgeschnitzte Pommes – fertig.

Alles zusammen für weniger als 10 Euro. Und die Flasche Hauswein geht für schlanke sieben Euro über die Barra….

La Muscleria
Carrer de Mallorca, 290
08037 Barcelona
Telefon 934 589 844
www.muscleria.com