Kitchen Guerilla: Wichtig is‘ aufm Tisch!

21 Aug

Zwei Namen hinter einer grandiosen Idee: Olaf Deharde und Koral Elci sind die Hamburger „Kitchen Guerilla“. Das ganze wieso, weshalb und warum, kann man hier lesen.

Jetzt zur Sache: Die beiden Helden tischten im Klippkroog auf, fünf Gänge in Weckgläsern. Coole Sache, toller Geschmack: Kunterbunte Mischung mehrerer Zucchini-Arten (mit Essig abgelöscht), eine Ceviche von Jakobsmuscheln mit gehobeltem Fenchel, Büffelmozzarella mit gegrillten Bergpfirsichen, Lammragout mit Kartoffel-Sellerie-Püree und Estragon-Vanilleeis mit einem Mörder-Schoko-Kuchen.

Um das alles so richtig rund zu machen, gab es Weine von deutschen Winzern dazu. Praktischerweise waren die Herren des Weinbergs auch persönlich dabei. Ein echter Treffer: „Blutsbruder“ vom Weingut Karl May, eine süffige Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Regent und Cabernet Cubin. Und dass die Jungs etwas von Marketing verstehen, glaubt man gerne: Das „Blutsbruder“-Logo gab’s als Spaßtattoo zum Schoppen gratis dazu.

Hasta la victoria siempre!

www.kitchenguerilla.com

Advertisements

Eine Antwort to “Kitchen Guerilla: Wichtig is‘ aufm Tisch!”

  1. Michael Dunker August 21, 2011 um 18:39 #

    Hört sich gut an, werden da mal vorstellig. Wenn Du gern experimentierst: http://www.kuechenpraxis.com – hatten dort gestern unseren zweiten Kurs. Sehr schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: