Wenn der Großstädter vor Freude weint…

27 Okt

Wer in einer deutschen Großstadt wohnt und dort auch durch die gastronomischen Reviere streift, kann sich kaum vorstellen, dass dieser Bewirtungsbeleg (Foto) tatsächlich das Datum von 2011 trägt.

Ein kleines Dort mitten in Franken, ein wirklich gut-bürgerliches Wirtshaus. Hier gehen sie alle hin, die Einheimischen. Weil hier die Gerichte so auf den Teller kommen, wie sich das gehört. Rustikal, deftig, heiß – und günstig.

Das Bier kommt aus der Region und kostet schlanke 1,80 Euro den halben Liter. Und das hausgemachte Schäufele mit krosser Kruste, Sauerkraut und Klos geht für bescheidene 6,80 Euro über den Tresen…

Wer’s persönlich testen will, die Infos über dieses Wirtshaus findet man auf dem Foto.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: